Veranstaltungen

Der öffentliche Verkehr - Katalysator für die Stadtentwicklung

Ein gemeinsames Kolloquium der Technischen Universität München (Professur für Siedlungsstrukur und Verkehrsplanung sowie Lehrstuhl für Raumentwicklung) und der Münchner Verkehrsgesellschaft mbH (MVG).

Weitere Informationen.

MCube Speaker Series: Zukunft der Mobilität

Lehrveranstaltung "Verkehr Aktuell" - Vortragsreihe in Kooperation mit Verkehrszentrum Deutsches Museum. Hier finden Sie weitere Informationen.

Methodisches Kolloquium

Das wissenschaftliche Kolloquium ist ein gemeinsames Angebot für Promovierende der TUM School of Engineering and Design in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Raumentwicklung.

Hier finden Sie mehr Info.

openWALKS - Spaziergänge zu Stadt & Verkehr

Mit unseren openWALKS laden wir Sie ein, gemeinsam die Zusammenhänge und Wechselwirkungen zwischen Verkehrs- und Stadtentwicklung zu erkunden. Die openWALKS sind ein offenes Angebot des openLAB Urban Mobility.

Weitere Informationen

Urban Mobility Kolloquium

Das Doktorandenkolloquium Urban Mobility legt den Fokus auf eines der acht Kompetenzfelder der Forschungsplattform TUM.Mobility. Wir betrachten das Thema aus einer interdiziplinären Perspekte und laden Doktorand*innen des Kompetenzfeldes Urbane Mobilität an der TUM zur Teilnahme am Kolloquium ein. Dieses Kolloquium ist ein Startpunkt des neuen openLAB Urban Mobility unseres Lehrstuhls.

Vergangene Veranstaltungen

Das openLab Urban Mobility bietet in der vorlesungsfreien Zeit des Wintersemesters 2022 (28 März bis 1. April 2022, 5 Termine, online) den Intensivkurs "Interpretation statistischer Ergebnisse für die Mobilitätsforschung" für BSc/MSc-Studierende (TUM) und Doktoranden (Doctoral Training Network) an.

Mehr Informationen

Vom 12.07. - 18.07.2009 fand auf der Insel Frauenchiemsee eine deutsch-französische Sommeruniversität für Nachwuchswissenschaftler und Studierende der höheren Semester zum Thema "Zukunft der Mobilität" statt. Die Veranstaltung wurde durch die Deutsch-Französische Hochschule (DFH) gefördert. Co-organisiert wurde die Veranstaltung durch das Bayerisch-Französische Hochschulzentrum (BFHZ) und dem Bureau de la Coopération Universitaire de Munich.
Eindrücke und Vortragsmaterialien finden Sie hier.