Übersicht

Auch im kommenden Wintersemester bietet der Lehrstuhl für Fahrzeugtechnik motivierten Studierenden die Möglichkeit, im Rahmen internationaler Kooperationsprojekte spannende und ergebnisoffene Fragen der zukünftigen Mobilität zu beantworten. Anwendungsorientierte Studienarbeit (BA/SA/MA), bis zum Prototypenbau, steht dabei im Vordergrund.

Projekt: ITA – Integrated Traffic-Simulation for Autonomous Driving

Inhaltlich wird in dem geplanten Projekt eine immersive multi-skalen Simulation zum Training von Algorithmen von autonomen Fahrzeugen sowie zum Test und zur Evaluierung von möglichen verbundenen Service-Konzepten entwickelt. Hierzu wird ein digitales Abbild des Münchners Karolinenplatz erstellt und aus einer mesoskopischen Agenten-Simulation eine realistische Verkehrssituation abgeleitet. In dieser digitalen Sandbox können Algorithmen für autonome Fahrzeuge getestet und trainiert werden und deren Verhalten untersucht werden. Die resultierenden Verkehrseffekte werden dann auf das simulierte Verkehrssystem zurückgespielt, um die Auswirkung von autonomen Fahrzeugen auf das Verkehrsgeschehen exemplarisch zu zeigen. Hierdurch lassen sich Anforderungen an neue Technologien im Bereich des autonomen Fahrens ableiten, die über die technische Lösung der Fahraufgaben hinaus gehen. Zur effektiven Wissenschaftskommunikation ist eine Nutzerschnittstelle, beispielsweise durch eine VR-Anwendung zu der Mikrosimulation geplant

Project: Parametric Electric Powertrain Model Considering Sustainability

Im Rahmen dieses globalDrive-Projekts soll ein ganzheitlicher Ansatz für den elektrischen Antriebsstrang modelliert und der Entwicklungsprozess vereinfacht werden. Durch die frühzeitige Erkennung von Abhängigkeiten in der Entwicklungsphase wird die Prozesszeit verkürzt. Ein wichtiges Ergebnis des Projekts ist die Identifikation von Fahrzeug- und Komponentenparametern mit dem größten Einfluss auf die Zielgrößen. Ein weiteres Ziel ist die Etablierung von neuen Technologien in den Produktentstehungsprozess und dessen Weiterentwicklung.

Das Projekt umfasst folgende Arbeitspakete:

  • Aufbau eines Frameworks zur E-Antriebsstrangentwicklung mit Optimierungsalgorithmen (analytische Berechnungen, neuronale Netze)
  • Entwicklung von Komponentenmodellen mit analytischen und/oder numerischen Ansätzen unter Berücksichtigung unterschiedlicher Disziplinen (mechanisch, elektrisch, thermisch)
  • Automatisierte Konstruktion eines parametrisierten E-Antriebsstrang unter Einbeziehung der Topologieoptimierung
  • Durchführung eines Life Cycle Assessments im Rahmen der Nachhaltigkeit

 

Ansprechpartner

Bei Fragen zum Projekt kontaktieren Sie gerne einen der unten genannten Ansprechpartner:

ITA – Integrated Traffic-Simulator for Autonomous Vehicles
Fabian Schuhmann, Fabian Netzler

Electric Powertrain
Nico Rosenberger, Yasin Meral 

 

Bewerbung

Die vollständigen Bewerbungsunterlagen werden in einer PDF zusammengefasst und enthalten:

  • Das ausgefüllte Bewerbungsformular: hier
  • Lebenslauf
  • Aktueller Notenspiegel

Die Datei bitte an s4fm.ftm@ed.tum.de senden.

Informationsveranstaltung (online): 08.08.2022, 18-19 Uhr
Meeting Link | Meeting-ID: 671 2520 0018 | Kenncode: 957141

Bewerbungsschluss: 15.08.2022

Auswahlgespräche: 02.09.2022 oder 09.09.2022